Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Neues Jahrestief
Nasdaq-Analyse vom 02.10.2022


langfristiger Nasdaq Chart


In der Vorwoche setzte zunächst eine Erholung ein, bis einschließlich Mittwoch konnte sich der Nasdaq 100 über seinem Vorwochentief behaupten und zulegen. Ab Donnerstag ging es dann aber spürbar abwärts, letztlich landete der Index sogar unter 11000 Zählern. Im Wochenvergleich ein Minus von 340 Punkten, dies entspricht 3,0 Prozent.

Mit dem jüngsten Rückgang fiel die Notierung auf ein neues Jahrestief, die Abwärtsbewegung ist damit bestätigt. Sofern nicht die zügige Rückkehr über 11000 gelingt, ist mit einem weiteren Abwärtsschub zu rechnen. Eine schwache Unterstützung, die sich vom Tief im September 2020 herleitet, liegt bei knapp 10700. Durchbricht der Nasdaq auch diese Marke, ist mit einer Abwärtsbewegung bis in den Bereich um 10000 Punkte zu rechnen.

mittelfristiger Nasdaq Chart

Beim Blick auf den unteren Chart lassen sich noch keine Ermüdungserscheinungen der Bären erkennen. Abgesehen von kleineren Erholungen taumelt der Index bereits seit Mitte August abwärts. Der zuletzt erfolgte Durchbruch des im Juni markierten Tiefs löste ein neues charttechnisches Verkaufsignal aus. Entsprechend deuten sich nun weiter fallende Kurse bei den US-Technologiewerten an.

Der in der vergangenen Woche erfolgte Fall auf ein neues Jahrestief zeigt, dass die Bären weiterhin das Kommando haben. Rettung beschert jetzt nur eine rasche Rückkehr über 11000 Punkte. Bleibt diese aus, sollten sich Anleger auf einen weiteren Abwärtsschub einstellen.


kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze