Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Dax

Unterstützung bei 13000 fast erreicht
DAX-Analyse vom 19.06
.2022

langfristiger DAX Chart


Alles andere als überraschend gab der DAX in der vergangenen Woche weiter nach, der Index fiel fast bis auf 13000 Zähler. Am Freitag stabilisierte sich die Notierung dann knapp oberhalb dieser Marke. Im Wochenvergleich ein Rückgang um 636 Punkte, dies entspricht 4,6 Prozent.

Die Unterstützung bei 13600 hat der DAX recht dynamisch und mit einer Kurslücke gerissen. Anschließend fiel der Index fast bis zur nächst tieferen Unterstützung, die knapp unter 13000 liegt. Ein Rückgang bis zu diesem Support ist noch denkbar, spätestens dann rechnen wir aber mit einer Gegenreaktion. Diese sollte mindestens bis 13600 führen, aber auch ein Durchbruch dieser Marke nach oben ist denkbar. Dann wäre die Notierung zurück in der Schiebezone zwischen 13600 und 14800. Fällt der DAX jedoch auch unter den Support bei knapp 13000, ist mit einem Test des Jahrestiefs bei 12439 zu rechnen.


mittelfristiger DAX Chart

In unteren Chart auf Tagesbasis fiel der DAX in den vergangenen Tagen entlang dem unteren Bollinger Band, bis die Abwärtsbewegung am Freitag stoppte. Da am Freitag auch der große Verfalltag an der Terminbörse war, muss sich zeigen, ob dies bereits eine Wende war, oder möglicherweise nur eine durch den Verfalltag bedingte Reaktion. Rein charttechnisch betrachtet ist ein Rückgang bis in den Bereich um 12900 noch denkbar, aber auch eine sofortige Aufwärtsreaktion ist keineswegs ausgeschlossen.

Nach dem abermals deutlichen Rückgang in der Vorwoche scheint der DAX nun reif für eine Aufwärtsreaktion, zudem ist der Index fast an einer Unterstützung angelangt. Fällt die Notierung aber per Tagesschluss mehr als nur ein paar Pünktchen unter 12900, sollten Anleger sich auf eine weitere Abwärtsbewegung bis zum Jahrestief oder sogar der Unterstützung bei 12350 einstellen. Wir gehen aber eher von anziehenden Kursen bei den deutschen Blue Chips aus, die entweder direkt oder im Bereich um 12900 einsetzt.

Hier geht es zu den Indikatoren-Charts: -1- -2- -3- -4-

kurzfristiger DAX Chart

Autor: Oliver Schultze