Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Dreieck nach oben verlassen
Nasdaq-Analyse vom 29.11.2020


langfristiger Nasdaq Chart


Nach einem verhaltenen Wochenstart gelang dem Nasdaq 100 am Dienstag der Ausbruch aus dem Konsolidierungsdreieck. Wie für diesen Fall zu erwarten gelang es im weiteren Wochenverlauf dann, die Gewinne auszubauen. Insgesamt legte der Index im Vergleich zur Vorwoche um 352 Punkte bzw. knapp 3,0 Prozent zu.
Der Ausbruch nach oben aus dem Dreieck ist auch im mittleren Wochenchart gut zu erkennen. Sofern sich dieser jetzt nicht als Rohrkrepierer erweist, liegt ein neues Kaufsignal vor. Sicherheitshalber sollten Anleger aber noch abwarten, bis die Notierung auch das Anfang September bei 12439 markierte Allzeithoch geknackt hat. Gelingt auch der Durchbruch dieser Marke, ist aus charttechnischer Sicht der Weg nach oben frei.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Auch im unteren Chart sind der Ausbruch nach oben aus dem Dreieck und die folgenden Kursgewinne gut erkennbar. Jetzt steuert die Notierung auf das Allzeithoch zu, beide Indikatoren weisen noch aufwärts. Ein Test der 12439 ist für die kommende Woche realistisch, und dann wird es äußerst spannend. Gelingt der klare Durchbruch nach oben, entsteht ein neues Kaufsignal. Ein Abprallen nach unten im Bereich des Allzeithochs wäre zunächst nicht kritisch, erst bei einer Rückkehr in das Dreieck würden sich die Aussichten eintrüben.

Entsprechend sollten Anleger den Verlauf in der kommenden Woche genau beobachten. Ein Sprung über 12439 wäre ein starkes Kaufsignal.


kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze