Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Müder Vorstoß nach oben
Nasdaq-Analyse vom 18.04.2021


langfristiger Nasdaq Chart


In der Vorwoche gelang dem Nasdaq 100 der Anstieg auf ein neues Allzeithoch. Dabei tat sich der Index jedoch recht schwer, und nennenswerte Anschlusskäufe waren nicht zu beobachten. Im Vergleich der Freitagsschlusskurse ein Plus von 197 Punkten, dies entspricht 1,4 Prozent.

Bis jetzt ist der Durchbruch des Allzeithochs weder signifikant noch nachhaltig. Daher ist noch Vorsicht geboten, falls sich das jüngste Signal als Fehlsignal herausstellen sollte. Andererseits steht der Wochen-MACD unmittelbar vor einem Kaufsignal, was den Index zusätzlich beflügeln könnte. Gelingen dem Nasdaq 100 in der kommenden Woche weitere Kursgewinne, rückt für die folgenden Wochen die Marke von 15000 Punkten ins Visier. Bei einer Rückkehr unter 13880 stehen die Zeichen hingegen auf Korrektur.

mittelfristiger Nasdaq Chart

Im unteren Chart ist die Unentschlossenheit der Bullen im Zusammenhang mit dem Durchbruch des Allzeithochs gut zu erkennen. Sowohl der Stochastik Oszillator als auch das MACD-Histogramm sind dem Vorstoß auf neue Höhen bisher nicht gefolgt. Diese Divergenzen könnten ein Indiz für einen Fehlausbruch sein, andererseits eröffnen die jüngsten Rückgänge bei den Indikatoren dort auch wieder Aufwärtspotenzial.

Daher bleibt es für die kommende Woche spannend. Entscheidend ist, ob der Nasdaq 100 weiter zulegen kann oder die Rückkehr unter 13880 erfolgt. Der erstgenannte Fall wäre bullish zu werten und sollte eine spürbare Aufwärtsbewegung nach sich ziehen. Im zweiten Fall müssten sich Anleger in Folge eines Fehlausbruchs wohl aber auf eine Korrektur einstellen.


kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze