Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Weiter im Aufwind
Nasdaq-Analyse vom 10.11.2019


langfristiger Nasdaq Chart


Nach dem Ausbruch nach oben aus dem Konsolidierungsdreieck und dem Sprung über das Allzeithoch setzte sich die Aufwärtsbewegung beim Nasdaq 100 in der vergangenen Woche planmäßig fort. Im Vergleich der Freitagsschlusskurse erzielte der Index ein Plus von 95 Punkten, dies entspricht 1,2 Prozent.

Auch wenn die Notierung nun bereits gut 50 Zähler über das obere Bollinger Band auf Wochenbasis geklettert ist, halten wir einen weiteren Anstieg für realistisch. Ein Vormarsch bis auf rund 8500 Punkte ist weiterhin denkbar. Eine Korrektur wäre ohnehin nicht automatisch bearish, solange dabei die runde Marke von 8000 nicht nachhaltig unterschritten wird. Ein Rückprall bis auf 8000 mit anschließender Fortsetzung der Aufwärtsbewegung würde den Ausbruch nach oben sogar bestätigen und auf eine stabilere Grundlage stellen.

mittelfristiger Nasdaq Chart

Der untere Chart auf Tagesbasis signalisiert zweifellos weiterhin eine kurzfristig überkaufte Situation. Dies ist in starken Trends jedoch häufig zu beobachten, daraus kann man noch nicht auf eine bevorstehende Korrektur schließen. Ohnehin wäre es keine Überraschung, wenn nach der monatelangen Seitwärtsbewegung innerhalb des Konsolidierungsdreiecks nun eine länger anhaltende Bewegung folgt. Die vergangenen gut zwei Wochen waren in dieser Hinsicht bereits recht vielversprechend.

Der Nasdaq 100 befindet sich weiterhin im Aufwind, auch jetzt sind noch weitere Kursgewinne greifbar. Ein Anstieg bis auf rund 8500, dem rechnerischen Mindestkursziel nach dem Ausbruch aus dem Dreieck, bleibt weiterhin realistisch. Kritisch wird es erst, wenn der Index nachhaltig unter 8000 abrutschen sollte.


kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze