Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Chart der Woche

Noch oberhalb wichtiger Unterstützungen
EUR/USD-Analyse vom 20.09.2021

langfristiger Chart

Nach einer kleinen Seitwärtsbewegung bis zur Mitte der Vorwoche durchbrach der Euro am Donnerstag das mittlere Bollinger Band nach unten. Dies führte in der Folge zu einem Rückgang bis zum unteren Band, und im Vergleich der Montagsschlusskurse zu einem Minus von gut 0,8 Cent.

Jetzt hat die Notierung nicht nur das untere Bollinger Band erreicht, sondern auch der Stochastik ist in die untere Extremzone eingetaucht. Daher bestehen gute Chancen auf eine Aufwärtsbewegung. Sollte der Euro jedoch auch das Tief von Mitte August nach unten durchbrechen, wäre kurz darauf auch die im oberen Chart eingezeichnete Unterstützung gerissen. Dann sollten Anleger sich auf einen deutlich stärkeren Rückgang einstellen.


kurzfristiger Chart

Autor: Oliver Schultze