Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Chart der Woche

Noch im kurzfristigen Abwärtstrendkanal
EUR/USD-Analyse vom 29.06.2020

langfristiger Chart

Der Euro verlor seit vergangenem Montag leicht um 0,3 Prozent an Wert.
Die kurzfristige Aufwärtsreaktion endete bereits am Dienstag, dann drehte die Notierung wieder nach unten. Damit blieb ein neues mittelfristiges Kaufsignal planmäßig aus. Mit dem Kursverlauf der vergangenen drei Wochen bildete sich ein Abwärtstrendkanal, der im unteren Chart eingezeichnet ist. Solange dieser Trend intakt ist, deutet die Charttechnik kurzfristig abwärts. Gelingt dem Euro jedoch der möglichst schwungvolle Ausbruch nach oben aus dem Trendkanal, liegt ein neues Kaufsignal vor. Dann winken Notierungen jenseits der 1,16.


kurzfristiger Chart

Autor: Oliver Schultze