Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Gold

Erneut an Abwärtstrendlinie angelangt
Gold-Analyse vom 18.02.2018

langfristiger Gold Chart

mittelfristiger Gold-Chart

Beim Goldpreis kam es in der vergangenen Woche zu der erwarteten Aufwärtsreaktion. Im Wochenvergleich legte das Edelmetall um 31 Dollar zu.

Wie der mittlere Chart verdeutlicht, kam es damit zu einem weiteren Vorstoß an die leicht abwärts geneigte Trendlinie, die an den Hochpunkten seit 2014 anliegt. Der untere Chart zeigt, dass die Notierung dort nach unten abprallte. Die Frage ist nun, ob dem Gold der Durchbruch nach oben gelingt. Dann läge ein Kaufsignal vor, dass Potenzial bis auf rund 1480 Dollar eröffnen würde. Scheitert das Edelmetall jedoch erneut, wie schon etliche Male zuvor, müssen Anleger sich auf eine Fortsetzung der jahrelangen Seitwärtsbewegung einstellen. Kurzfristig dürfte dies dann fallende Goldpreise bedeuten.


kurzfristiger Gold Chart

Autor: Oliver Schultze