Chartbüro Dr. H.-D. Schulz

Chartanalysen + Wirtschaftsgrafiken


Home -> Analysen -> Nasdaq 100

Alles wieder offen
Nasdaq-Analyse vom 01.08.2010

langfristiger Nasdaq Chart


Die US-Technologiewerte marschierten in der Vorwoche zunächst planmäßig aufwärts. Allerdings schon bei dem ersten Widerstand bei 1900 Zählern war Schluss für die Bullen. Von dort drehte der Nasdaq 100 dann sogar leicht ins Minus, im Wochenvergleich 11 Punkte bzw. 0,6 Prozent.

Auf längerfristige Sicht ergeben sich damit freilich keine neuen Impulse. Die Notierung befindet sich weiterhin inmitten der Handelsspanne, die seit September 2009 gültig ist. Das mittlere Schaubild zeigte zuletzt ein recht verbissenes Gerangel um zwei Trendlinien, bei dem eine Entscheidung noch aussteht. Anleger können daher nur abwarten.


mittelfristiger Nasdaq Chart

Der untere Chart bietet jetzt ein völlig durchwachsenes Bild. Während das Abprallen an 1900 nach unten und das mustergültige Verkaufsignal des Stochastik eher auf fallende Kurse hindeuten, gibt es auch positive Hinweise: Der seit Anfang Juli gültige Aufwärtstrend konnte gerade noch behauptet werden, und der Index kämpfte sich per Schlusskurs auch wieder über den Abwärtstrend seit Ende April zurück.

Damit ist die Lage jetzt offen. Ein neues Kaufsignal entsteht bei einem Durchbruch des Widerstands bei 1900 Zählern nach oben. Ein (sehr kurzfristiger) Verkaufimpuls entsteht hingegen bei einem Durchbruch des seit Juli gültigen Aufwärtstrends, der aktuell schon bei gut 1850 Punkten verläuft.

kurzfristiger Nasdaq Chart

Autor: Oliver Schultze



RBS Nasdaq-Zertifikate: